Villa Oliva

Sie sind hier

Villa Oliva
Adresse: 

Via delle Ville, 2034, 55010 San Pancrazio, Lucca

Telefon: 
Telefono +39 0583 406462. Fax +39 0583 406771. Cellulare +39 330 446252

Ein genaues Erbauungsjahr der Villa Oliva ist nicht bekannt. Der architektonische Stil lässt sich auf ein Projekt des berühmten Luccheser Architekten und Bildhauers Matteo Civitali zurückführen. Er lebte in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhundert. Seine Ausbildung genoss er in der Florentinischen Schule Lorenzo dei Medici. Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Bauauftrag von der Familie Buonvisi erteilt wurde, wie es aus dem Testament von Alessandro Buonvisi mit der Hinterlassenschaft an seine Frau hervorgeht

Die Fassade auf der Nordseite ist von einem Säulengang charakterisiert, dessen Struktur Proportionen und Perspektiven des Renaissancestils widerspiegeln. Der Säulengang besteht aus fünf Bögen, die bis zum zweiten Stockwerk reichen. Sie stützen sich auf vier Steinsäulen und bilden eine leichte und elegante Harmonie. Er blickt auf zwei halbförmig angelegte Hecken, die in einem kleinen Nymphäum zusammenfließen.

Das Anwesen der Villa ist etwa fünf Hektar groß und besteht aus verschiedenen Gartenanlagen. Direkt neben der Villa eine Gartenkomposition aus Lorbeer und Eiben. Neben der Zypressenallee eine Reihe von alten Steinbuchen, deren Baumkronen einen Treppenaufstieg zur Villa überdecken, eine Laube, die in ihrer Art einzigartig ist.

Jahrhunderte hindurch befand sich die Villa im Besitz der Familie Buonvisi, aus der drei Kardinäle stammen. Der bekannteste unter ihnen ist mit Sicherheit der von Papst Innozenz XI 1681 zum Kardinal ernannte Francesco Buonvisi, 1690 Bischof von Lucca. Kardinal Buonvisi war päpstlicher Nuntius in Köln, Warschau und Wien und verteidigte die von den Ottomanen bedrohte christliche Gemeinschaft. Wenige Monate vor seinem Tod im Jahr 1700 soll er eine Synode in der Villa Oliva einberufen haben, an der auch Papst Alexander VII teilgenommen habe.

Im 19. Jahrhundert hatte die Familie Buonvisi keine Nachfahren mehr. Die Villa wechselte wiederholt Besitzer. Heute gehört sie den Oliva, einer aus Genua stammenden Familie. In der Villa finden regelmäßig musikalische Veranstaltungen unter der Leitung des Konzertmeisters Herbert Handt, die auch die Teilnahme von Carla Fracci und des Musikmeisters Menegatti vorweisen können.

Der Park, die Reitställe und das Zitronenhaus können vom 15. März bis 5. November besichtigt werden.

Eine Besichtigung der Villa ist nicht möglich.

 

Öffnungszeiten: 

Täglich von 9:30 bis 12:30 Uhr und 14 bis 18 Uhr. Während der Schließzeiten sind nur Gruppenbesichtigungen reservierbar.