Direkt zum Inhalt
x
#mustdosimmärz

Save the date: Das Datum, das man im Kalender eintragen sollte, ist der 25. März, der "Dante-Tag".
Vielen Studien nach begann Dante Alighieri am 25. März 1300 seinen Abstieg in die Unterwelt "mitten auf der Reise unseres Lebens". Den Rest kennt man über die berühmte Einleitung und die ebenso berühmten Zitate seiner göttlichen Komödie, dem wichtigsten Werk der italienischen Literatur, hinauszugehen.
 
Und aus diesem Grund widmen wir im März unsere drei #mustdos des Monats dem großen Dichter.

Ein Tag in Lucca mit Dante

Man kann behaupten, dass die Einwohner von Lucca, unter der gesamten toskanischen Bevölkerung, nicht gerade Dantes Lieblinge waren, und selbst in der Göttlichen Komödie, abgesehen von einigen wenigen Charakteren, sie immer als schlechtes Beispiel, als Schmeichler, Tauschhändler und Schlemmer dargestellt wurden.

Der DanteDì, Veranstaltungen in Lucca

Früh am Morgen geht die Sonne im Sternbild Widder auf. Es ist der Zeitpunkt des Frühlingsäquinoktiums, an dem die Sonne überall auf der Erde gleichzeitig auf- und untergeht und den klimatischen Moment der Wiedergeburt der Natur festlegt.

Dante gibt uns so Hinweise auf das Datum des Beginns seiner Reise, die ihn nach dem Abstieg in die Hölle schließlich dahin führen wird wo man "die Sterne sehen" kann und weit darüber hinaus : Es ist der 25. März, der Dante-Tag, ein nationaler Feiertag, der Dante Alighieri gewidmet ist.

Lucca frei Haus

Die Tage werden langsam länger, aber der Winter ist noch nicht vorbei.
Während wir auf schöne Frühlingstage warten, bieten wir virtuelle Spaziergänge durch Raum und Zeit in Lucca an.

 

 

Il Jeden Samstagmorgen eine Etappe dieser langen Reise durch 2200 Jahre Geschichte Luccas

 

Alles Gute zum Geburtstag Luigi!

Lucca ist eine Stadt mit einer langen Musiktradition und Geschichte, aus der großartige Persönlichkeiten wie Luigi Boccherini hervorgekommen sind.

3 großen Kirchen von Lucca

Lucca ist bekannt als die Stadt der hundert Kirchen. Innerhalb der Renaissance-Mauern gibt es eine grosse Menge an Elementen religiöser Architektur, kleine Oratorien, private Kapellen in edlen Palästen und großen Kirchen, die ein reiches architektonisches, künstlerisches, sowie religiöses Erbe darstellen.

Ein Ausflug ins Museum

Ein einzigartiges Schachpferd aus dem 11. Jahrhundert aus Knochen geschnitzt, fürstliche Kleidung aus vergangenen Zeiten, eine Traumreise in die Metaphysik.


Manchmal muss man nicht allzu weit gehen, um eine Reise zu machen und fantastische Geschichten zu entdecken, sondern es reicht, einfach neugierig sein.

 
Die Stadtmuseen bieten zu jeder Jahreszeit Ausflugsmöglichkeiten und Ideen für konkrete, größere Reisen, die hoffentlich so schnell wie möglich wieder gemacht werden können.

Gruseliges Lucca!

Jede Stadt verbirgt Geheimnisse und Lucca ist da keine Ausnahme!
Während wir auf Halloween warten, entdecken wir gemeinsam mit Antonella Marcucci, einer Reiseleiterin von Lucca, einige aufregende Punkte der Stadt.

 
1) Die Kratzer des Teufels

An den Fassaden vieler Kirchen gibt es seltsame, mehr oder weniger tiefe Zeichen ... es wird gemunkelt, dass sie der Teufel persönlich gemacht hat!

 

Ein fantastischer Winter

Die Liebe zur Pflanzenwelt der Einheimischen hat dazu geführt, dass im Laufe der Zeit unerwartete, fantastische und ungewöhnliche Gärten entstanden sind.
Deshalb sollte man auch im Winter nicht auf einen Spaziergang in die Gärten von Lucca verzichten!

 

Die Winterblüte in der Villa Bottini

 

Herbstblüte der Kamelien im Garten der Villa Bottini in Lucca

Ich erzähle dir Puccini

Vor einiger Zeit haben wir einen Besuch in kleinen Museen vorgeschlagen, um die Kälte zu umgehen und unerwartete neue Dinge zu entdecken.

 

abonnieren